Montag, 12. Juli 2010

Workshop Ohrringe mit Glitzergarn


Da ich so viele Anfragen bekommen habe, wie ich diese Fadengrafik-Ohrringe gemacht habe und ich nicht jedem Einzelnen erklären will, wie es geht, habe ich mal eine Zeichnung gemacht, hoffe ihr blickt durch und es ist nicht zu schwierig.
Zuerst schneidet man 2 gleich lange Stücke Silberdraht (0,6mm-0,8mm) ab, genug um oben noch eine Öse zu drehen. Danach fädelt man seine Roncailles auf. Achtung achtet darauf, dass das Loch in den Perlen groß genug ist, wer sich nicht sicher ist, nimmt einfach Roncailles 3mm oder Farfalle.
Dann werden die beiden Drahtstücke oben 1-2x verdreht mit der Zange und ein Teil wird abgeknipst. Wer hat, kann auch Quetschperlen 3mm nehmen und so die beiden Drahtenden verbinden. Die Biegung ergibt sich schon dadurch, dass der Draht rund gewickelt ist, wer sich schwer tut kann den Draht auch um etwas Rundes biegen. . Dann wird mit einer Zange oben eine Öse gebogen und der Draht wird wieder vorsichtig verdreht. Danach geht es ans Faden wickeln. Der Faden wird oben links angeknotet und bis zur Mitte geführt, ab da wird er zwischen jede Perlen einmal geführt, bis ihr an der oberen rechten Seite angekommen seid. Man muss dabei aufpassen, dass der Faden auch zwischen die Perlen rutscht, deshalb ist es gut, wenn die Perlen nicht zu fest sitzen, d.h. etwas Draht muss oben noch sichtbar sein nach dem Verdrehen. Dann den Faden oben rechts wieder verknoten und sich den anderen Ohrring vornehmen. Jetzt muss man die beiden Teile nur noch an Ohrring-Rohlinge hängen, fertig. So, hoffe das war verständlich erklärt. Viel Spaß beim Nachbasteln.

Kommentare:

  1. danke für die anleitung
    kommt auf meine liste
    liebe grüße aus tirol
    brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Hey,
    Danke für die tolle Idee. Ich hab für meine Tante zum Geburtstag Ohrringe und eine Kette in dem Stil gemacht, ist sehr hübsch geworden.
    LG Eva

    AntwortenLöschen